banner

Bau- und Leistungsbeschreibung

Gewerkeübersicht

01.101.000 Erd- , Maurer- und Betonarbeiten

01.101.001 Schnurgerüst, Einmessarbeiten, Grenzsteine
Der Baukörper wird durch ein vom AG beauftragtes Vermessungsbüro gemäß bestätigtem Lageplan abgesteckt. Die entsprechenden Schnurgerüste werden rechtzeitig durch den AN aufgestellt. Grenzsteine sind nachzuweisen und freizuhalten.

01.101.002 Oberboden (Mutterboden)
Im Bereich des Baukörpers wird der Oberboden (Mutterboden) gemäß DIN 18300 Klasse 1 abgeschoben und neben dem Baukörper auf dem Grundstück gelagert, Abtragsdicke im Mittel 25 cm.

01.101.003 Baugrubenaushub
Die Baugrube wird vom AN durch Maschinenaushub für die Erstellung des Kellergeschosses einschließlich des Arbeitsraumes um den Baukörper ausgehoben und seitlich auf dem Baugrundstück abgelagert. Der Boden entspricht Bodenklasse 3-5 gemäß DIN 18300.

01.101.004 Gründung
Bei Häuser ohne Keller:

Die Gründung erfolgt mittels bewehrter Bodenplatte 20cm aus Beton C25/30 einschl. umlaufender Frostschürze welche als Streifenfundament in einer Breite von ca. 30cm und einer Tiefe von 80cm unter der Bodenplatte nach Abtragung des Mutterbodens ausgeführt. Unterhalb der Bodenplatte wird ein 10cm dickes Kiespolster als Sauberkeitsschicht auf vorhandenem tragfähigem Untergrund von mindestens 200 MN/m² eingebaut und verdichtet. Zwischen Bodenplatte und Kiesunterbau wird eine Baufolie zur Vermeidung von Wasserverlust beim Betonieren der Bodenplatte verlegt. Für die Entwässerungsleitungen und Hausanschlüsse (Gas,Wasser, Strom) werden 15 lfm Rohrgräben unterhalb der Bodenplatte ausgehoben und KG-Rohre (d= 100mm) bis 50cm außerhalb der Bodenplatte gemäß Grundleitungsplan verlegt. Die Stirnseite der Bodenplatte wird im Zusammenhang mit der Ausbildung eines 30cm hohen Spritzschutz-Sockels gedämmt und mit einem Armierungsputz hergestellt.


Bei Häusern mit Keller:
Die Gründung erfolgt mittels einer bewehrten Bodenplatte 20cm dick aus Beton C25/30 einschließlich 15 kg Bewehrungseisen je m² Bodenplatte auf Kiesunterbau 10- 15cm. Die vorhandene Tragfähigkeit muß mindestens 200 MN/m² betragen. Die Bodenplatte wird mit einem umlaufenden Überstand von 10cm zum Kelleraußenmauerwerk hergestellt. Zwischen Bodenplatte und Kiesunterbau wird eine 0,25mm starke Baufolie zur Vermeidung von Wasserverlust beim Betonieren verlegt.

01.101.005 Verfüllarbeiten Arbeitsraum
Die Verfüllung der Arbeitsräume um den Baukörper ist im Leistungsumfang enthalten und erfolgt mit dem seitlich abgelagertem Baugrubenaushub.

01.101.006 Fundamenterder
Mit Herstellung der Fundamente bzw. Bodenplatte wird nach örtlicher Vorschrift und VDE ein Fundamenterder aus verzinktem Bandstahl eingebaut.

01.101.007 Wandaufbauten Kellergeschoss
Die Kelleraußenwände werden aus Kalksandstein 24cm stark gemäß DIN 106 hergestellt. Steinformate nach Wahl des AN. Die Geschosshöhe beträgt im Kellergeschoss 2,25m als Rohbaurichtmaß ab Oberkante Bodenplatte bis Unterkante Kellergeschossdecke.

01.101.008 Sichtbarer Sockelbereich Keller
Die sichtbare Sockelhöhe ab Oberkante Erdreich bis Oberkante Kellergeschossdecke beträgt im Mittel ca. 50 cm Der sichtbare Sockelbereich erhält einen glatten Zementputz mit Farbanstrich. Der Sichtbare Sockelbereich erhält eine 6 cm dicke Perimeterdämmung mit Armierungsputz und Farbanstrich.

01.101.009 Abdichtung Kelleraußenmauerwerk
Die Abdichtung der senkrechten Kelleraußenwandflächen einschließlich der Bodenplattenüberstand und Stirnseite der Bodenplatte gegen Bodenfeuchtigkeit erfolgt im erdberührenden Bereich mit Dickbeschichtung nach Wahl des AN. Zwischen Bodenplattenüberstand und Kellermauerwerk wird eine Hohlkehle mit Zementmörtel ausgebildet. Die Kelleraußenwandflächen werden im erdberührenden Bereich mit einer Perimeter-Dämm- und Drainageplatte 50+1cm gedämmt.

01.101.010 Kellergeschossdecke
Die Kellergeschossdecke wird als Stahlbetondecke (Filigrandecke) mit vorgefertigten Großtafelplatten und Ortbeton in einer Stärke von18cm hergestellt, alternativ können im  Bedarfsfall auch Vollmontagedecken verlegt werden. Deckenstöße der Kellerdecke werden nicht verspachtelt.

01.101.011 Lichtschächte bei Häusern mit Keller
Im Leistungsumfang ist 1 Stck Lichtschacht je Kellerfenster aus glasfaserverstärktem Polyester, passend zur Größe des Kellerfensters, einschließlich Rostabdeckung, enthalten. Die Lichtschächte werden standardmäßig so angebracht, das sich die Rostabdeckung ca. 30cm unter der Unterkante der Kellerdecke befindet.

01.101.012 Wandaufbau Wohnetagen
Die Außenwände werden wie folgt hergestellt:
Die Herstellung der Außenwände im Erdgeschoß, Obergeschoß oder Dachgeschoß erfolgt mit POROTON- Planziegel T bzw. gleichwertige Hochlochziegel in einer Dicke von 24cm. Steinformate nach Wahl des AN.

Hinweis: Vollwärmeschutz unter Titel 17.117.000

01.101.013 Gemauerte Innenwände im Kellergeschoss
Die Kellerinnenwände werden aus Kalksandstein gemäß Planzeichnung hergestellt. Die Geschosshöhe beträgt im Kellergeschoss 2,25m ab Oberkante Bodenplatte bis Unterkante Kellergeschossdecke (Rohbaurichtmaß). Alle Kellerinnenwände erhalten unter und über der ersten Steinschicht eine Feuchtigkeitssperre.

01.101.014 Gemauerte Innenwände im Erdgeschoss
Die Innenwände werden gemäß Planzeichnung und passend zur Außenwandkonstruktion in der erforderlichen Festigkeitsklasse. Steinformate nach Wahl des AN. Alle Innenwände im Erdgeschoss werden mit Dünnbettmörtel gemauert. Innenputzarbeiten siehe Titel Innenputz.

01.101.015 Innenwände im Dachgeschoss
Die Innenwände im ausgebauten DG werden standardmäßig als nichttragende Innenwände mit 11,5cm dicken Hochlochziegeln erstellt. Die Herstellung der Innenwände im DG erfolgt gemäß Planzeichnung. Festigkeitsklasse, Rohdichte und Steinformate nach Wahl des AN. Bei Erfordernis können auch tragende Innenwände im DG erforderlich sein.

01.101.016 Erdgeschossdecke
Die Stahlbetondecke über dem Erdgeschoss wird als Filigrandecke mit vorgefertigten Großtafelplatten und Ortbeton hergestellt. Die Deckenstärke beträgt 18cm. Alle Deckenstöße werden tapezierfähig verspachtelt.

01.101.017 Drempel/Kniestock
Ein gemauerter Drempel bzw. Kniestock ist im Leistungsumfang enthalten. Alle Typenhäuser bzw Kataloghäuser mit ausbaufähigem Dachgeschoß und Satteldachkonstruktion über 30° beinhalten standardmäßig einen Drempel oder Kniestock von 63cm als Auflagehöhe für die Fußpfette. In der Drempelhöhe ist der betonierte Ringbalken enthalten.

01.101.018 Geschosshöhen
Die Geschosshöhen werden wie folgt vereinbart:

Kellergeschoß: 2,25m von OK Bodenplatte bis UK KG Decke

Erdgeschoß:    2,62m von OK KG Decke bis UK EG Decke

Dachgeschoß:  2,62m von OK EG Decke bis UK Kehlbalken

« zurück

 
  • Photo Title 1
SlideShow Pro Module v2.0 by JT
   
 » Baustellenbilder - Einblicke